Vom Bodensee an den Chiemsee

Das Fischereihandwerk ist seit mehr als 400 Jahren in unserer Familie am Chiemsee verankert. 1612 siedelten sich Fischer vom Bodensee, die „Greana Mandl“ am Chiemsee an und legten ihren Brunnen beim heutigen Greamandl in Osternach, wo Max Stephan aufwuchs.

Auf dem Bild rechts sieht man seinen Vater, Johann Stephan, um 1930 mit einem Karpfen.

Familien-

tradition

seit 1612.

Johann Stephan um 1920 mit einem Karpfen
Oberlechner Anwesen in Bruck/Prien

Z’Bruck beim

Oberlechner

seit 1957.

Von Osternach nach Bruck

Der ältere Bruder Hans, Greamandlfischer vom Chiemsee, führte den Familienbetrieb in Osternach fort. Aber auch als zweitgeborener Sohn wollte Max Stephan die Fischerei zu seinem Handwerk machen und siedelte in den 1950er Jahren mit seiner Frau Centa in den Ortsteil Bruck um, wo wir auch heute noch unser Fischerstüberl betreiben.

Die nächste Generation steht in den Startlöchern

Seit 1989 führen Engelbert Stephan und seine Frau Bernadette die Chiemseefischerei Stephan in Bruck. Auch Tochter Verena und ihr Freund Martin machen mittlerweile die Ausbildung zum Fischwirt. Das Rosenheimer Herbstfest und der Backfisch-Freitag sind Fixtermine.

Auf der

Rosenheimer Wies’n

seit 2009.

Back- fisch